Grünes

Wind- und Solar-Ladestation mit Beleuchtung

Wind- und Solar-Ladestation mit Beleuchtung

Windkraftanlagen gehören heute schon fast zum normalen Landschaftbild dazu. Sofern die riesigen (und oft auch sehr lauten) Windräder nicht in der Nähe des eigenen Gartens stehen, ist das auch gut so, schließlich liefern sie Unmengen sauberer Energie. Das Prinzip der Windkraftanlagen haben einige Gadget-Produzenten mittlerweile übernommen und rüsten ihre Geräte mit alternativen Lademöglichkeiten aus. Diese wirken jedoch wie Spielzeuge gegen diese portable Windkraftanlage, die gleichzeit mit Solarzellen und einer leistungsstarken LED-Leuchte ausgerüstet ist. Das Konzept stammt aus der Feder von Designer Cheng Peng und sieht wirklich verführerisch aus. Die rund einen Meter große Ladestation lässt sich einfach im Gepäck verstauen und mit wenigen Handgriffen aufbauen.

So kann man beispielsweise während einer Radtour oder auf dem Campingplatz einfach und sauber Strom für Handys, MP3-Player, GPS-Systeme und andere tech- nische Geräte erzeugen. Nachts dient die Ladestation zudem als Leuchte. Dazu werden einfach die mit den Solarzellen ausgestatteten Rotorblätter abmontiert. Der interne Akku versorgt dann die integrierte LED-Leuchte mit Energie. Fraglich ist, ob die Verbindung von Solar- und Windenergie in dieser Form Sinn macht, denn nicht immer kommt der Wind aus derselben Richtung wie der Sonnenschein. Weitere Bilder und Informationen gibt es hier.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.