Technisches

Wikireader: Wikipedia für die Hosentasche

Openmoco bringt Wikipedia für die Hosentasche

Openmoko bringt die Wikipedia für die Hosentasche auf den Markt. Der hand- flächengroße Wikireader trägt auf seiner Speicherkarte sämtliche Artikel der englischsprachigen Wikipedia und macht das Wissen so überall verfügbar. Neben den drei Buttons „Search“, „History“ und „Random“ verfügt der Wikireader auch über einen Touchscreen, der zur Bedienung der mobilen Wikipedia genutzt wird. Links werden mit einem Fingertipp einfach angeklickt und gescrollt wird mit einem senkrechten Fingerstreich. Die Artikel sind auf einer microSD-Karte gespeichert, die vierteljährlich mit dem neusten Datensatz von Openmoko versorgt wird. Wer alle drei Monate eine neue microSD-Karte zugeschickt bekommen möchte, kann diesen Service für 29 Dollar pro Jahr bei Openmoko abonnieren.

Zum Stromverbrauch: Der Wikireader wird mit 2 AAA-Batterien betrieben, die bei 15 Minuten Nutzung pro Tag ein ganzes Jahr halten sollen. Der Wikireader soll insbesondere Schüler und ältere Menschen ansprechen. Den Wikireader gibt es für 99 US-Dollar bei Openmoko.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

3 Kommentare

  • Wow, seit fast 2 Jahren hab ich sowas auf meinen Nintendo DS. DSWiki is ne gratis Homebrew, und kann diverse komprimierte Wiki-dumps laden, die komplette deutsche Wikipedia ist (als nur-Text mit Querverweisen) 1.2 GB groß. Super für längere Zugfahrten!