Technisches

Schredder-Wecker zerschnipselt Geldscheine

Wer trotz Wecker Probleme mit dem Aufstehen hat, sollte sich einen Wecker anschaffen, der erst dann Ruhe gibt, wenn man auch wirklich die Beine aus dem Bett bewegt hat. In der Vergangenheit haben wir auf Ausgefallene Ideen über einige Exemplare berichtet, wie zum Beispiel den Aphelion Wecker, der während des Alarms eine Murmel auf den Boden fallen lässt, die um den Wecker wieder zum Schweigen zu bringen erst eingesammelt und wieder in der vorgesehene Mulde abgelegt werden muss. Nicht weniger wirksam ist der Alarm Wecker von Chinavision, der pünktlich zur Weckzeit abhebt und im Zimmer umherfliegt und ebenfalls erst dann wieder Ruhe gibt, wenn das geflüchtete Teil eingesammelt und wieder fest mit dem Wecker verbunden wurde.

Der Schredder-Wecker von Nothing Labs (Rich Olson) verfolgt eine andere Idee: Wie der Name schon vermuten lässt, ist der Wecker mit einem Papierschredder ausgestattet, der – sofern man nicht zur eingestellten Weckzeit aufsteht – einen Geldschein in kleine Papierschnipsel verwandelt. Um genügend Druck auszuüben, sollte schon mindestens eine 20-Euro-Note im Schredder platziert werden. Eine Kaufversion des Weckers scheint es noch nicht zu geben, dafür gibt es eine kurze Bauanleitung auf dem Blog von Rich Olson. Wie der Schredder-Wecker funktioniert, könnt ihr euch in dem Video unter diesem Artikel ansehen.

AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Schredder-Wecker zerschnipselt Geldscheine
Bewerte diese Idee

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter