Ausgefallenes

U-Bahn-Zelt: Darf es etwas mehr Platz sein?

Die Festivalsaison 2012 ist zwar langsam aber sicher beendet, aber das heißt ja nicht, dass man sich nicht schon für das nächste Jahr rüsten kann. Wer 2013 bei Rock am Ring und Co. auf dem Zeltplatz staunende Blicke auf sich ziehen möchte, sollte es mal mit diesem Monster-Zelt in Form einer englischen U-Bahn probieren. Endlich hat das Gequetsche mit sechs Personen im Zweimannzelt ein Ende! Mit einer Länge von rund 15 Metern und einer Breite von 2,5 Metern kann man das Zelt nicht nur zum Schlafen nutzen, sondern auch Partys darin feiern.

Platz für bis zu 72 Personen

Laut dem Hersteller sollen in dem U-Bahn-Zelt bis zu 72 Personen Platz finden. Wird es als Schlafplatz genutzt, passen immerhin noch gut 20 Personen rein. Ganz billig ist das außergewöhnliche Zelt aber nicht: 1.999 britische Pfund (rund 2.500 Euro) möchte der Hersteller für ein U-Bahn-Zelt haben. Wer etwas weniger investieren möchte, kann es ja mal mit dem coolen VW Camper-Zelt für rund 340 Euro oder – wenn wirklich keine Ansprüche an den Komfort gestellt werden – mit der Regenjacke mit integriertem Einmannzelt für rund 180 Euro probieren.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

2 Kommentare

  • haha is ja geil. Aber wer bitte braucht so ein Zelt für 72 Personen? Für ne Party ist es ja schon mal von der Form her unbrauchbar.

  • Festivalsaison beendet?? Die geht mitte Juli erst richtig los :D Aber so ein Steilwandzelt ist absolut klasse. Dann nurnoch ne ausblasbare Dusche und schon kann man darin wohnen ;)