Technisches

Twoddler: Kids twittern mit Fisher-Price Board

Twoddler: Fisher-Price Board mit dem Kids twittern

Warum sollen kleine Schreihälse, die vielleicht noch nicht mal im Kindergarten sind, keinen einen eigenen Twitter-Account haben? Das dachten sich wohl auch einige Studenten der Hasselt Universität in Belgien und entwickelten den Twoddler, mit dem Kids zukünftig spielerisch eigene Status-Update auf Twitter senden können. Dazu hat man ein Board von Fisher-Price umfunktioniert und an einigen Stellen mit Fotos der Eltern ausgestattet. Drücken die Kids auf einen dieser Buttons, wird eine vorher definierte Nachricht auf Twitter übertragen. Mutti und Vati können dann die Updates verfolgen und Nachrichten wie “@muttiundvati Ich zerlege gerade das Kinderzimmer” lesen. Bei aktiven Kids kann der Nachrichteneingang dann auch schnell überlaufen. Ein Video zum Twoddler gibt es hier. Der Twoddler ist aktuell nur ein Forschungsobjekt und nicht im Handel erhältlich. Wir befürchten aber, dass es nicht lange dauern wird, bis es auch entsprechende Twitter-Gerätschaft für den Nachwuchs gibt. Aber mal ehrlich: Braucht man sowas?

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter