Häusliches Praktisches

Trunk Station: Teures Studenten-Office

Während man in manchen Regionen der Erde meilenweit laufen muss, bis man überhaupt mal wieder einen Menschen zu Gesicht bekommt, ist Platz in den Ballungszentren dieser Welt ein echter Luxus, den sich nicht viele leisten können. Deshalb muss der vorhandene Platz so gut es geht ausgenutzt werden, d.h. ein Maximum an Dingen auf einem Minimum an Platz unterzubringen. Die Trunk Station ist das Minibüro par Excellence, das noch in der kleinsten Hütte ein fast vollwertiges Büro ersetzt – fast wegen dem Minimum an Platz. Die beste und verblüffende Eigenschaft der Trunk Station ist, dass man sie einfach zusammenklappen und in eine Ecke rollen kann, wenn sie gerade nicht gebraucht wird. Superpraktisch! Vom Design her erinnert es etwas an einen riesigen Schrankkoffer, bringt aber durch die leuchtende Farbe (erhältlich in rot, schwarz, weiß oder Ahorn) einen schönen Farbtupfer in die Bude. Für umgerechnet ca. 1220 Euro kann man sich in der Mini-Studentenbude ein solches Büro einrichten – vorausgesetzt man schafft es, sich durch den japanischen Bestellvorgang duchzuwursteln.

minibüro

Über den Autor

Melanie