Technisches

TimeCap Lifelogging Kamera zeichnet dein Leben auf

TimeCap Lifelogging Kamera
TimeCap Lifelogging Kamera
Geschrieben von Oliver

Du sitzt gemütlich im Park auf der Wiese, genießt die letzten warmen Sonnenstrahlen des Jahres und dann plötzlich setzt sich ein kleines Eichhörnchen genau auf deinen Schoß. Dumm nur, dass du ausgerechnet jetzt keine Kamera bei dir hast. Wärst du ein Lifelogger, hättest du diesen und andere einzigartige Momente mit der Kamera festgehalten. Lifelogger tragen eine meist kleine, aber doch als solches erkennbare Kamera an ihrer Kleidung, die 24 Stunden am Tag alles aufzeichnet, was vor ihnen passiert. Damit auch modebewusste Frauen zu Lifeloggern werden können, ohne sich ihr Outfit mit einer Kamera zu ruinieren, kommt jetzt TimeCap.

Lifelogging mal stylisch mit TimeCap

TimeCap sieht aus wie eine Brosche, ist aber tatsächlich eine voll funktionsfähige Kamera zum Lifeloggen. Mit ihren unterschiedlichen Farben lässt sie sich einfach zu verschiedenen Outfits kombinieren. Dabei bleibt die Kleidung unbeschädigt. Zum Befestigen arbeitet das Kamera-Leichtgewicht mit Magneten und lässt sich so ganz ohne Loch praktisch überall befestigen. Einmal befestigt, verbindet sich TimeCap via Bluetooth 4.0 mit deinem Smartphone und beginnt alles vor dir aufzuzeichnen. Deine Erinnerungen hält die Kamera mit einer Auflösung von 5 Megapixel fest. Ein ganz akzeptabler, wenn auch nicht herausragender Wert.

TimeCap Lifelogging Kamera

TimeCap Lifelogging Kamera

Die aufgezeichneten Videos streamt TimeCap permanent über das Smartphone direkt in die Cloud, wo du sie später ansehen und herunterladen kannst. Du kannst aber auch während des Aufzeichnens auf dem Smartphone kontrollieren, ob alles wie gewünscht im Bild ist. Praktisch ist TimeCap für Events wie Hochzeiten oder Partys, wo du nicht ständig mit einer Kamera in der Hand rumlaufen möchtest. Durch Berühren der Lifelogging-Kamera hast du zwischendurch immer die Möglichkeit, ein Foto zu machen. Bei Videos speichert TimeCap immer die GPS-Koordinaten des Ortes mit, an dem du dich gerade befindest. Ganz wichtig auch: Die Entwickler versprechen, dass beim Verlust des TimeCaps niemand auf deine Videos zugreifen kann.

AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Die Entwickler der Kamera suchen auf Indiegogo nach Unterstützern für ihr Lifelogging Gadget. Ihr angepeiltes Finanzierungsziel haben sie bereits deutlich überschritten. Für die Kamera müsst ihr umgerechnet etwa 88 Euro ausgeben. Später soll das Gadget mehr als doppelt so teuer sein. Am besten, du kaufst direkt zwei im Paket. Aktuell ist das Wearable in den Farbvarianten Emerald Green und Ruby Red verfügbar. Was hältst du von TimeCap? Würdest du dein Leben rund um die Uhr aufzeichnen? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

TimeCap Lifelogging Kamera zeichnet dein Leben auf
Bewerte diese Idee

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar

  • So wie ich die Community der LifeBlogger kenne (ich lief auch monatelang mit einer potthässlichen Microsoft SenseCam herum), wird das ein Reinfall.
    Aufnehmen mit einer kleinen, geschmackvollen Kamera ist gut und schön. Aber der Cloud-Zwang ist ein klares No-Go. Abgesehen von der katastrophalen Situation bezüglich Privatsphäre ist das Ding Schrott, sobald die Firma dahinter eingeht oder deren Cloud-Support eingestellt wird. Das kam schon des öfteren vor.
    Also wird’s wohl leider nichts mit dem guten Teil.
    http://karl-voit.at/2015/05/30/the-cloud/

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter