Praktisches Technisches

TF2000 Proximity Sensor: Sensor sperrt automatisch den PC ab

proximitysensorWer in einem Großraumbüro am PC arbeitet oder an einem anderen Ort, an dem sich viele Menschen aufhalten, muss immer damit rechnen, dass der ein oder andere der Versuchung und seiner Neugier nicht widerstehen kann, sich an fremden Arbeitsplätzen zu schaffen zu machen. Je nachdem kann das ärgerliche Folgen haben, wenn derjenige z.B. aus Versehen (wir unterstellen ja niemandem etwas Böses!) wichtige Dateien löscht oder auch nur Dateien öffnet, die nicht für seine Augen bestimmt sind. Deshalb ist es eine gute Idee den PC immer dann zu sperren, wenn man den Arbeitsplatz verlässt – doch es ist ziemlich lästig, das auch konsequent durchzuhziehen und überhaupt bei jeder Zigarettenpause oder dem Gang zur Toilette daran zu denken. Das muss man allerdings auch gar nicht mehr, denn das übernimmt der TF2000 Proximity Sensor. Dieser Sensor, der aussieht wie eine Webcam und über den USB-Anschluss läuft, wird einfach auf dem oberen Rand des Monitors befestigt und schon erkennt er durch einen vorher eingestellten und dann simulierten Tastendruck, ob man vor dem PC sitzt oder nicht. Immer wenn man sich von dem Monitor wegbewegt, sperrt er automatisch das System, so dass während der eigenen Abwesenheit niemand unerwünschten Zugang dazu hat. Mit der zugehörigen Software kann man bestimmen, wie weit man sich vom PC entfernen darf, bevor das System gesperrt wird. In den Einstellungen kann außerdem angegeben werden, dass der Login-Prozess bei einer bestimmten Entfernung wieder gestartet wird, so dass man beim Zurückkehren nicht lange warten muss. Das Muss für Paranoide und Sicherheitsfanatiker oder Menschen mit echt fiesen (oder tolpatschigen) Kollegen gibt es ab $89 online zu kaufen.

Über den Autor

Melanie