Grünes

Tannenboing: Der Alu-Baum für Puristen

Tannenboing: Der Alu-Baum für Puristen

Weihnachten ohne Tannenbaum ist wie Ostern ohne gefüllte Schoko-Ostereier – geht gar nicht. Die grünen Mitbewohner auf Zeit haben allerdings einen großen Nachteil: Schaltet man die Heizung an, werfen sie ihre Nadeln in Rekordzeit ab und überziehen den Boden mit einem grünen Stachelteppich. Die Alternative kommt jetzt aus Seattle. Der Tannenboing (ja, das ist korrekt) kommt garantiert ohne Nadeln, allerdings auch ohne Holz ins heimische Wohnzimmer. Es handelt sich eigentlich um eine einfache Spirale aus recyceltem Aluminium, die mit einem dünnen Band an die Decke gehängt wird und sich so in einen Weihnachtsbaum verwandelt. Kugeln, Schleifen und alles, was man sonst noch gerne an den Baum hängt, kann dank praktischer Löcher auch am Tannenboing befestigt werden. Preislich muss man jedoch ein wenig mehr investieren, als für die übliche Edeltanne. Mit 475 US-Dollar reißt der Alu-Baum ein ordentliches Loch ins Weihnachtsbudget, hält dafür aber auch mindestens 100 Jahre.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.