Technisches

Tandem USB: USB-Stecker am laufenden Band

Tandem USB: USB-Stecker am laufenden Band

Ein Haufen USB-Gadgets verlangt auch jede Menge USB-Anschlüsse am Rechner. Leider sind die nicht immer in so großer Anzahl am Computer vorhanden, weshalb man zwangsläufig auf einen USB-Hub zurückgreifen muss. Wenn es nach dem Wunsch der beiden Designer Yi Fan Lin und Hong Yih Chu geht, dann kann man den Hub getrost in der Schublade verschwinden lassen und trotzdem mehrere Geräte an nur einem USB-Port anschließen. Wie das funktionieren soll? Mit dem Tandem USB. Dadurch sollen sich einfach mehrere Geräte, die mit einem Tandem USB-Stecker ausgerüstet sind, hintereinander stecken lassen.

In der Theorie klingt das wirklich wunderbar, in der Praxis gibt es jedoch einige Probleme, die noch gelöst werden müssen – sofern das überhaupt möglich ist. So gilt es noch über die Stromversorgung bei mehreren hintereinander eingesteckten USB-Steckern nachzudenken. Noch ein weiteres Problem ergibt sich, wenn man ein Gerät entfernen möchte, das zwischen diversen anderen Steckern eingesteckt ist. Dies wäre nur möglich, wenn man andere Geräte, die eventuell dauerhaft benötigt werden, vom USB-Port trennt. Trotzdem: Die Idee ist gut und wurde deshalb wohl auch mit dem IF Concept Design Award 2010 bedacht.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.