Praktisches

Squish: Gießkanne kann sich ganz dünn machen

Wer sich gerne mit lebendigem Grünzeug umgibt, ist meistens auch im Besitz einer mal mehr und mal weniger volumigen Gießkanne. Meistens. Bei akutem Platzmangel in engen Quartieren wie zum Beispiel Studenten-WGs wird da gerne schon mal gespart und statt einer normalen Gießkanne ein rumstehendes Gefäß mit ausreichendem Fassungsvermögen (z.B. eine leere Bierflasche von der letzten Party) umfunktioniert. Man kann aber auch zu Squish greifen, einer Gießkanne, die sich bei Platzmangel selbst in der engsten Ecke unterbringen lässt.

Statt eines festen Körpers ist Squish mit eine flexiblen „Sack“ ausgestattet, durch den die Designer-Gießkanne im entleerten Zustand nur 2,5 Zentimeter breit ist. Im Moment versucht Designer Mark R. aus Aurora seine platzsparende Gießkanne auf Quirky zu realisieren. Wenn alles glatt geht, soll Squish schon in Kürze für rund 10 US-Dollar zum Kauf angeboten werden. Ein durchaus akzeptabler Preis. Wie findet ihr Squish? Würdet ihr euch die schlanke Gießkanne für 10 Dollar zulegen?

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.