Technisches

Atom: Dynamo-Ladegerät fürs Fahrrad

Wer Sorge hat, dass ihm auf der nächsten Fahrradtour der Strom seines Smartphones oder Tablets knapp werden könnte, sollte sich den Siva Cycle Atom ansehen. Über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter suchen die Entwickler nach Unterstützern für ihr Dynamo-ähnliches Ladegerät. Energie produziert das Gerät wie ein herkömmlicher Dynamo, der normalerweise die Beleuchtung des Fahrrads versorgt. Der Siva Cycle Atom besteht aus einem Dynamo, einem Akku und einer Steuerungseinheit. Der Strom wird beim Tritt in die Pedale generiert. Die Menge ist abhängig von der Fahrtgeschwindigkeit. Für die maximale Leistung von 4,5 Watt muss der Radfahrer mindestens 24 km/h schnell sein.

Der Siva Cycle Atom lädt während der Fahrt gleichzeitig das Gerät und den Akku. Zum Anschließen von Gadgets steht ein USB-2.0-Anschluss bereit. Der Akku muss nicht permanent am Fahrrad bleiben und kann abgenommen werden und so auch zu Fuß Gadgets mit Strom versorgen. Für den Atom müssen 85 US-Dollar investiert werden. Ab kommendem November sollen die ersten Geräte ausgeliefert werden. Um das Projekt in die Realität umsetzen zu können, benötigen die Entwickler des Atom 85.000 US-Dollar. Nach nur einem Tag konnten bereits mehr als 36.000 US- Dollar eingesammelt werden. Mehr Infos gibt es auf Kickstarter.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar