Technisches

SGI Octane III: Supercomputer für Jedermann

SGI Octane III: Supercomputer für Jedermann

SGI hat ein Herz für Hobby-Atomphysiker und und Quantenphysiker. Wer sich in seinen eigenen vier Wänden gerne mal mit Quantentheorien beschäftigt oder in seiner Garage die Wechselwirkung von Atomen und Ionen mit anderen Atomen oder Ionen erforschen möchte, der ist einfach auf einen leistungsfähigen Rechner angewiesen. Quasi ein Supercomputer für Zuhause. Der Ocatane III kann sofort nach seinem Einzug in das heimische Hobby-Labor in Betrieb genommen werden, ist extrem leise und lässt sich natürlich an einer ganz normalen Steckdose anschließen. Er erlaubt den Einsatz von 80 High-Performance-Cores und 1TB-RAM. Zunächst sind zwei Konfigurationen mit Quad Core Intel Xeon Prozessoren oder Dual Core Intel Atoms verfügbar. Als Betriebssysteme stehen Microsofts HPC Server 2008, SUSE Linux Enterprise Server oder Red Hat Enterprise Linux zur Auswahl. Für viel Leistung wird natürlich auch viel Geld fällig: 8.000 Dollar soll der SGI Octane III kosten.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

3 Kommentare

  • Wieviel Frames schafft der Super-PC bei Crysis in einer Auflösung von 1920x1080p? Lohnt es sich, von einem aktuellen Hochleistungs-PC(~1500-2000 Euro) auf dieses System umzusteigen?

  • Will ich haben :-) aber cool, das die Endlich mal billiger werden aber richtige Supercomputer haben noch mehr Leistung und ob wirlich ne normale Steckdose reicht bei 80 High-Performance-Cores und 1TB-RAM und so leiser ist der sicher nicht. Aber die neusten Spiele lassen sich sicher gut darauf zocken :-) bloß die Stromrechnung, da sollte man drauf achten. Ach ja ich glaube zurzeit braucht man sowas nur, wenn man zuviel geld hat oder wirklich in seiner Garage die Wechselwirkung von Atomen und Ionen mit anderen Atomen oder Ionen erforschen möchte (hmm also brauch ich einen will in Chemie mal ne 1 haben). Aber nur zum Games zocken, kann man sich auch nen Standart PC kaufen, obwohl ich Konsole besser finde. Und außerdem, sind Leistungstrake PC´s heute auch nicht mehr so teuer.

  • Also ich denke mal das es mit 8000Euro nur eine Basisversion sein wird. Würde es eine 80 Core und 1TB Ram Arbeitsmaschine für diesen Preis geben, dann hätte ich schon 2 davon bei mir zu stehen. Damit kann man ja Simulationen in bahnbrechender Geschwindigkeit erledigen. Der 3D Bereich wäre völlig überfüllt von Animationen und 3D Grafiken. Ich würde gern mal wissen welche Konfiguration das Ding für 8000 Euro hat. Werden wir aber wahrscheinlich nicht so schnell erfahren, da die das ja eh nicht Preis geben würden weil es ja sonst keine schlagzeilen mehr machen würde. ^^ -.-