Technisches

Sanyo Albo: Retro-LCD-Bilderrahmen

Sanyo Albo

Fast täglich kommen neue LCD-Bilderrahmen auf den Markt, doch leider sind darunter nur wenige Perlen, über die es sich auch zu berichten lohnt. Der 7-Zoll große Sanyo Albo gehört definitiv dazu und das nicht unbedingt wegen seiner technischen Ausstattung, sondern vielmehr wegen seiner erfrischenden Retro-Optik. Der Albo ist auch einfach nur ein LCD-Bilderrahmen, der zwar einige Zusatzfunktionen wie W-LAN und die Möglichkeit, RSS-Feeds darzustellen bietet, aber auf ein mit unsinnigen Funktionen überladenes Menü verzichtet. Außerdem kann man noch eine Foto-Slideshow erstellen und Bildern vom Handy auf das Display transferieren, was über den Infrarot-Port des Albo funktioniert. Das Display des Albo lässt sich waagerecht oder senkrecht stellen. Dabei passen sich die Bilder automatisch an die Position des Displays an. Der interne Speicher ist mit 256 MB zwar ein wenig knapp berechnet, lässt sich aber mit Sicherheit durch eine externe Speicherkarte aufrüsten. Das coole Retro-Design lässt sich Sanyo aber auch etwas kosten: 422 US-Dollar soll der Albo kosten. Das Gerät wird aber voraussichtlich nur in Japan erhältlich sein. Dort fällt der Startschuss für den Verkauf am 14. November.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.