Ausgefallenes

Rubber Table: Tisch meets Pömpel

Rubber Table: Tisch meets Pömpel

Ihr plant gerade die Anschaffung eines neuen Wohnzimmertischs? Dann haben wir hier vielleicht genau das richtige Objekt für euch. Die Besonderheit am Rubber Table von Designer Thomas Schnur sind die Tischbeine, die aus handelsüblichen Pömpeln bestehen, die normalerweise eher auf dem WC als am Fuße eines Tischs anzutreffen sind. Besonders für Besitzer eines glatten Parkettbodens liegen die Vorteile des Rubber Tables klar auf der Hand: Versehentliches Umstoßen ist nicht mehr möglich, weil sich der Tisch fest am Untergrund festsaugt. Außerdem kann man auch mal seine kreative Seite raushängen lassen und den Tisch einfach zur Abwechslung mal an die Decke oder Wand hängen. Das ist ein Statement und sorgt beim nächsten Besuch der Freunde auch prompt für Gesprächsstoff.

Ob es den Rubber Table irgendwann als reales Produkt geben wird, darf bezweifelt werden. Ihr könnt euch natürlich mit wenig Aufwand selbst einen Saugglockentisch bauen. Einfach in die Pömpel-Abteilung im Baumarkt gehen, einige Exemplare kaufen, an den Tisch nageln und festsaugen. Voila.

Rubber Table: Tisch meets Pömpel
Bewerte diese Idee

AUCH GUT:  Hot Dog Sofa und Hamburger Sessel laden zum Chillen ein

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter