Technisches

Rideye: Die Blackbox für Fahrradfahrer

Rideye
Geschrieben von Oliver

Bei einem Crash haben es Radfahrer oft schwer, ihre Unschuld zu beweisen. Mit dem Kickstarter-Projekt Rideye soll das nun anders werden. Die Kamera wird am Lenker montiert und zeichnet die gesamte Fahrt in HD-Auflösung auf. Kommt es zu einem Crash, wird dies von dem integrierten Beschleunigungssensor erkannt, der dafür sorgt, dass das zuletzt aufgenommene Video gespeichert und mit einem Schreibschutz versehen wird. Leider speichert die Fahrrad-Blackbox nur Video und Ton und keine zusätzlichen Daten, z.B. aus dem Beschleunigungssensor.

Der integrierte Speicher der Rideye Blackbox reicht für rund 2,5 Stunden Video. Ist der Speicher voll, wird automatisch das älteste Video gelöscht um Platz für neue Aufnahmen zu machen. Über einen USB-Anschluss lassen sich die Videos auf dem Computer sichern. Das Objektiv der Rideye zeichnet mit einem Aufnahmewinkel von 120 Grad auf. Auf Kickstarter wird die Rideye Blackbox für 119 US-Dollar plus Versandkosten angeboten. Das Projekt ist bereits erfolgreich finanziert und wird daher in Produktion gehen. Der Versand der Rideye soll ab März 2014 starten.

AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter