Praktisches

REK: Noch mehr Platz im Bücherregal

Rek Bücherregal von Reinier de Jong

Eine mögliche Lösung für die Platzprobleme von Lesewütigen haben wir ja schon mit dem „Platzhalter“-Regal von den beiden Designern Nina Farsen und Isabel Schöllhammer vorgestellt. Einen ähnlichen Ansatz bietet das Regal „REK“ vom niederländischen Designer Reinier de Jong. „REK“ wächst mit der Büchersammlung mit. Das Regal lässt sich ganz einfach ausziehen oder ziemlich platzsparend zusammenschieben, wobei dann gar kein Buch mehr Platz hat. Letzteres dürfte aber besonders für Leute, die des Öfteren umziehen, ganz interessant sein, schließlich spart man sich so den umständlichen Auf- und Abbau. Auch ein halbleeres Regal mit unschönen Lücken dürfte mit dem „REK“ der Geschichte angehören, schließlich kann man das Regal einfach so weit zusammenschieben, bis keine Lücke mehr zu sehen ist. Reine Staubfänger wie Kerzenständer, Vasen & Co., die man sich meistens nur ins Regal stellt, um die Lücken zu füllen, können dann getrost weggelassen werden.

Die Obefläche des „REK“ ist auf Hochglanz poliert. Die Regalböden sind mit einem grauen, satinierten Laminat überzogen. Leider scheint Reinier de Jong aber noch keinen Produzenten für seine Kreation gefunden zu haben (oder er möchte es nicht vertreiben). Wer das Regal trotzdem unbedingt haben möchte, sollte es einfach mal mit einer Anfrage bei de Jong probieren.

Über den Autor

Melanie

Kommentieren

  • […] REK: Noch mehr Platz im Bücherregal – Ausgefallene Gadgets & Geschenkideen – Das nenne ich mal ein intelligentes Bücherregal…. […]