Praktisches

Praktische: Leere Batterien werden schlanker

Praktische Idee: Leere Batterien werden schlanker

Designer Mac Funamizu hat sich Gedanken gemacht, wie man dem Nutzer besser zeigen kann, dass eine Batterie leer ist. Optisch kann man einer Batterie ja nicht ansehen, dass sie keinen Saft mehr liefert. Mit dem Konzept von Funamizu wäre das relativ einfach zu erkennen: Seine Batterien werden mit abnehmendem Lade- stand immer schlanker und machen dem Nutzer so deutlich, dass sie in naher Zukunft ausgetauscht werden müssen. Wie genau Funamizu dieses Konzept in die Realität umsetzen möchte, ist unklar. Eventuell will er eine Art Schaum oder einen Schwamm nutzen, um den Effekt umzusetzen. Die leeren Batterien mit der schlanken Taille haben aber noch einen weiteren Vorteil: Sie lassen sich durch den geschrumpften Umfang deutlich einfacher aus dem Batteriefach des jeweiligen Geräts entnehmen. Das Konzept kann gerne umgesetzt werden.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar