Praktisches

Platzhalter: Endlich wieder Platz im Bücherregal

Platzhalter: Das Bücherregal das wächst

Wir haben zuhause ein echtes Platzproblem. Grund dafür ist die Lesewut meiner Frau, die jedes neue Buch sofort in ihrem Regal haben möchte. Aus einem Regal wurden drei. Aus drei wurden schnell fünf. Mittlerweile denken wir über eine eigene Bibliothek nach. Dabei könnte man die bestehenden Regale zum Beispiel gegen diesen tollen Entwurf mit dem Namen „Platzhalter“ von den Designern Nina Farsen und Isabel Schöllhammer ersetzen. Dabei handelt es sich um ein auf den ersten Blick ganz normales Bücherregal, das allerdings mitwächst. Ist das Regal voll und man hat trotzdem noch einige Bücher, die unbedingt mit hinein sollen, dehnt es sich einfach etwas aus und schon ist wieder ausreichend Platz. Je mehr Bücher man in den „Platzhalter“ steckt, um so weiter dehnt sich das Regal aus. Für ihren „Platzhalter“ erhielten die beiden Designer den Focus Award 2007.

Leider ist uns aber nicht bekannt, ob es den „Platzhalter“ irgendwann einmal im Handel geben wird. Bis dahin müssen wir wohl weiter anbauen.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.