Grünes

Planty: Intelligenter Blumentopf pflegt Pflanzen

Planty Smarter Blumentopf
Geschrieben von Oliver

Wenn im Frühling die ersten Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke brechen, zieht es die Menschen in Massen in den nächsten Gartenmarkt. Neben frischen Gewächsen für den Garten sollen auch gleich die wenig schön anzusehenden Blumenleichen auf der Fensterbank zu Grabe getragen werden. Mit etwas Wasser und Pflege wäre das nicht passiert. Aber es kann ja auch nicht jeder Mensch mit dem berühmten grünen Daumen ausgestattet sein. Technische Unterstützung für diese Leute gibt es jetzt mit Planty.

Planty Blumentopf

Intelligenter Blumentopf hilft bei der Pflege

Planty ist ein intelligenter Blumentopf, der Menschen, die Pflanzen lieber ansehen, als sie regelmäßig zu düngen und zu gießen, einen großen Teil der Pflege abnimmt. Dazu ist das Pflanzgefäß mit jeder Menge hochmoderner Sensortechnik ausgestattet und auch die obligatorische Vernetzung mit dem Smartphone darf natürlich nicht fehlen. Für den Anfang muss der Anwender Planty nach dem Einpflanzen des Gewächses lediglich mit Wasser und Düngemittel befüllen. Die für die jeweilige Pflanze optimale Dosierung übernimmt der Blumentopf selbstständig.

Planty Aufbau

Planty meldet sich auf dem Smartphone

Neben einem Sensor zur Überwachung der Feuchtigkeit ist das Gehäuse von Planty zusätzlich mit einem Temperatur- und einem Lichtsensor ausgestattet. Ist zum Beispiel der Standort der Pflanze zu hell, meldet das der Sensor über die Wlan-Verbindung auf das Smartphone des Anwenders. Eine Benachrichtigung erfolgt auch dann, wenn es der Pflanze zu kalt oder zu warm ist oder der Vorrat an Dünger und Wasser zur Neige geht. Wie es der Pflanze geht, lässt sich übrigens anhand einer LED an der Außenseite des Blumentopfs erkennen. Leuchtet die LED grün, geht es dem Gewächs gut. Die Stromversorgung von Planty erfolgt über einen integrierten USB-Anschluss.

AUCH GUT:  Växt - smartes Gerät hilft Blumen richtig zu gießen

Blumentopf sucht nach Unterstützern

Aktuell sucht Entwickler nthing auf Kickstarter nach Unterstützern für Planty. Wer sich den Blumensitter anschaffen möchte, muss dafür aktuell 79 US-Dollar zuzüglich Versandkosten investieren. Rechnet man mal die Blumen zusammen, die man bei ausbleibender Pflege im Laufe eines Jahres wegwerfen muss, kann sich die Investition durchaus rechnen. Für andere Leute ist es vielleicht nur ein nettes Gadgets.

Zur Projektseite

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter