Tierisches

Paw Plunger – Pfotenreinigung für Fiffi

PfotenreinigungEs gibt schon viele unnötige Gadgets auf der Welt, hier kommt das Nächste! Mit dem „Paw Plunger“ kann man die Pfoten seines Hundes reinigen, wenn er von draußen ins Haus kommt. Ich weiß ja nicht wie ihr das macht, bei mir geht das jedenfalls so: Wenn mein Hund dreckige Pfoten hat, dann reicht da eigentlich ein altes Handtuch aus, um ihm die Pfoten ein wenig sauber zu putzen. Er streckt mir die Pfoten dann auch immer sehr bereitwillig entgegen. Wenn er aber zu verdreckt ist, geht es direkt ab in die Dusche. Das mag er zwar gar nicht, aber schaden kann es ja auch nicht, wenn es in Maßen gemacht wird. Beim „Pow Plunger“ soll das komplett wegfallen. Hier muss Fiffi seine Pfote in den Topf, der wie ein Bierkrug ausschaut, stecken und bekommt dann eine Luxus-Reinigung. Im „Paw Plunger“ sind kleine Bürsten eingebaut, die Fiffis Pfote gründlich reinigen. Danach werden die Pfoten einfach mit einem Handtuch abgetrocknet. Eine Maniküre ist leider nicht enthalten. Den „Paw Plunger“ gibt’s für rund 30 US-Dollar online zu bestellen. Ich bleibe dann aber doch eher bei meiner alten Methode.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.