Grünes

Umweltfreundlich: iPad-Ständer aus Pappe

Papercrafts: Umweltfreundlicher iPad-Pappständer

Wer sich schon dazu durchgerungen hat, sich ein iPad für 400 Euro oder mehr zu kaufen, der investiert auch gerne mal noch einige Euros, um sich mit Zubehör wie Docks und Ständern einzudecken. Oftmals liegt dieses Zubehör aber auch noch dann irgendwo im Schrank rum, wenn das Gerät, mit dem es benutzt wird, schon längst den Besitzer gewechselt oder im Elektroschrott verschwunden ist. Damit wird auch das Zubehör überflüssig und landet schließlich auch in der Mülltonne. Weltunit möchte hier zum Umdenken anregen: Gadget-Zubehör sollte simpel und umweltfreundlich gestaltet sein, aber so lange halten, wie das Gadget selbst im Einsatz ist. Dabei entstand die Papercraft-Serie. Die praktischen Ständer für iPad und iPhone werden aus mehrlagiger Pappe hergestellt und lassen sich bequem über die Papiertonne entsorgen, wenn sie ihren Dienst getan haben.

Der mit Laser geschnittene Ständer für das iPad ermöglicht es, das Tablet sowohl horizontal als auch vertikal zu positionieren, wodurch bequemes Fernsehen ohne tauben Arm auf dem beliebten Apple-Gadget möglich wird. Die Energie, die für den Laserschnitt benötigt wird, ist laut Weltunit emissionsfrei. Theoretisch hält der Pappständer ein iPad-Leben lang, man sollte jedoch nich unbedingt den Kaffee darüber verschütten oder andere Flüssigkeiten damit in Verbindung bringen. Was die Ständer kosten, ist leider unbekannt. Mehr Informationen und Fotos zu den verschiedenen Modellen gibt es auf der Website des Erfinders.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.