Retro

Padintosh: iPad-Hülle in Macintosh-Optik

Der eine oder andere Apple-Fan der ersten Stunde wird ihn noch irgendwo in der Ecke stehen haben. Die Rede ist vom ersten Macintosh, der im Januar 1984 das Licht der Welt erblickte und auch heute noch zu den Design-Klassikern gehört. Wer möchte, kann sich den guten alten Macintosh jetzt als einzigartige Hülle für das technisch doch etwas weiterentwickelte Tablet ins Haus holen. Die auf den treffenden Namen Padintosh getaufte Hülle wurde für Apples iPad 2 und iPad 3 entwickelt und verfügt an den Anschlüssen und Kameras über Aussparungen. Zudem lässt sich die Padintosh-Hülle mit dem Smart Cover verwenden.

Hello, I’m Macintosh

Auf der Hülle selbst ist das Malprogramm des Macintosh abgebildet. Das “Hello” ist natürlich nicht ohne Grund auf dem Monitor zu sehen: Während der Präsentation des Computers im Jahr 1984 sagte dieser zur Demonstration der Sprachausgabe den Satz: “Hello, I’m Macintosh.” Die cool Retro-Hülle für’s iPad 2 und 3 inklusive Monitor und Floppy-Disk gibt es für rund 25 US-Dollar. Das ist deutlich weniger, als das Original damals kostete: Der erste Macintosh verfügte über 128KB RAM und lief mit dem Mikroprozessor Motorola 68000 mit 8 MHz. Damals kostete der Mini- Computer 2.500 US-Dollar, was heute 5.000 US-Dollar entsprechen würde. Den Macintosh gibt es übrigens auch als praktischen als iPad-Ständer

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter