Technisches

OLO: Aus dem iPhone wird ein Notebook

OLO für das iPhone

Sind wir doch mal ganz ehrlich: Die meisten Leute, die ein iPhone in der Tasche haben, nutzen das Gerät nur selten für seine eigentliche Funktion. Man zeigt das iPhone halt viel lieber her, als damit zu telefonieren oder sogar im Web zu surfen und E-Mails abzurufen. Ich gebe zu, dass ich kein iPhone besitze. Nicht etwa, weil ich es nicht gut finden würde, nein, ich habe Handys komplett abgeschafft. Ging ja schließlich früher auch ohne und klappt auch heute sehr gut. Nun ist das iPhone ja auch weniger Telefon und mehr Computer, dank der zahlreichen Möglichkeiten wie Maps, Apps, Spiele & Co. und da ist es zwar unterwegs auch ganz nützlich, kann aber nicht unbedingt mit der komfortablen Bedienung eines EEE-PCs mithalten. OLO Computer möchte da aber eine Lösung gefunden haben, wie man sein iPhone schnell und einfach in ein Notebook verwandeln kann. In dem mobilen Gerät, das nicht größer als ein EEE-PC sein dürfte, befindet sich ein Schacht, in den das iPhone eingesteckt werden kann. Dadurch ist es möglich, den Screen des iPhones auf dem großen Display anzeigen zu lassen und das Handy über die weitaus komfortablere Tastatur zu bedienen. Mehr Infos gibt es auch noch nicht zu OLOs iPhone-gepowertem Notebook.

Der Preis ist auch noch nicht unbekannt, aber mit dem dürfte sich wohl die Frage klären, ob es eine sinnvolle Anschaffung wäre oder nicht.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.