Ausgefallenes Luxuriöses

Offene Feuerstelle: Geniol Fireplace

lagerfeuer-geniolAls ich diese schöne Feuerstelle von Geniol gesehen habe, da kam in mir so richtig die Pfadfinderromantik auf, obwohl ich niemals Pfadfinder war. Schon verrückt. Am Abend schön im Kreise seiner Liebsten um das Lagerfeuer sitzen, die Gitarre rausholen und ein paar Lieder aus besseren Tagen schmettern, wie romantisch. Na ja, in der Großstadt ist das aber einfach nicht drin und ein offenes Lagerfeuer außerhalb des Kamins in einer Mietwohnung kann auch schnell mal zu Meinungsverschiedenheiten mit der Nachbarschaft führen. Da hat die Firma Geniol quasi genial mitgedacht und zeigt ein Herz für die Pyromanen aus der Großstadt, die keinen eigenen Kamin besitzen und trotzdem nicht auf ihre frisch gerösteten Marshmallows verzichten möchten. Die 100 cm hohe Säule aus Glas kann an jedem Ort aufgestellt werden, ganz gleich ob in der Wohnung oder im Garten. Der brennende Zylinder von Geniol verzichtet allerdings auf Holz und setzt auf eine brennbare Paste, die auch den Vorteil hat, dass es keine Rauchentwicklung gibt. Die Paste befindet sich sicher in einer Schale aus Stahl, die im Inneren der Säule befestigt ist. Ganz billig ist das Flämmchen in der Glasröhre nicht: rund 1.500 Euro muss man für den Geniol Fireplace Edition – Majestic light auf den Tisch legen.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Kommentieren