Technisches

Nixie: Selfie-Drohne startet vom Handgelenk

Gäbe es so etwas wie Gadget-Charts, würden Drohnen und Wearables aktuell ganz weit oben stehen. Die kleine Kameradrohne “Nixie” soll beides miteinander verbinden. Nixie wird als Wearable wie eine Armbanduhr um das Handgelenk getragen. Möchte man nun zum Beispiel ein spektakuläres Selfie von sich und dem umliegenden Areal schießen, löst sich Nixie vom Handgelenk und verwandelt sich in einen Quadrocopter. Dieser soll ganz eigenständig abheben und von oben das gewünschte Foto schießen. Nach getaner Arbeit soll Nixie wieder selbständig zurückkehren und sich wieder um das Handgelenk seines Besitzers wickeln. Soweit die Theorie.

Tatsächlich existiert bislang nur ein Prototyp der faltbaren Kameradrohne. Bis sie wirklich vom Handgelenk abhebt, kann es noch eine ganze Weile dauern. Nixie hat aber schon viel erreicht: Die Drohne ist Finalist beim “Make It Wearable”-Wettbewerb, der immerhin mit rund 400.000 Euro dotiert ist. Sollte sich Nixie gegen 9 Mitbewerber durchsetzen können, stünde sicher genügend Kapital zur Weiterentwicklung dieser coolen Idee zur Verfügung. Ein Video, wie Nixie funktionieren soll, findet Ihr unten.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

2 Kommentare

  • Solch ein Teil für einen akzeptablen Preis auf den Markt gebracht? Das wäre klasse. Ein Highlight für Technikfreaks wie mich.

  • Die Mitbewerber sind nun aber auch nicht zu verachten. Interessant finde ich zum Beispiel auch das “ProGlove – Production Tool” von einem deutschen Team. Vielleicht gibts da ja auch bald ein Video zu :)

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter