Ausgefallenes

Muglexia: Kaffeebecher mal umgekehrt

Muglexia Kaffeebecher
Die Muglexia Kaffeebecher stehen auf dem Kopf
Geschrieben von Oliver

Designer Henry Franks leidet seit seiner Geburt unter Legasthenie, wodurch er laut eigener Aussage unter anderem Probleme hat, beim Lesen einige Buchstaben voneinander zu unterscheiden. Das Problem tauche u.a. bei den Buchstaben “b” und “p” auf, die für Franks auf den ersten Blick identisch aussehen. In Anlehnung an diese Problematik hat der Designer mit der Serie Muglexia einige Kaffeebecher geschaffen, die anders sind. Franks Kaffeebecher sind umgedreht und die Öffnung wurde auf die eigentliche Unterseite verlegt. Das sieht nicht nur ungewöhnlich aus, sondern soll dem Designer zufolge auch einige Vorteile haben.

Laut Franks bleiben Getränke wir Kaffee oder Tee in den Muglexia-Bechern länger heiß, weil die Öffnung deutlich kleiner ist als sonst. Zudem sollen die Becher einen sichereren Stand haben, da die dickere Seite der Tassen nun unten ist. Bei Franks Bechern handelt es sich bislang nur um Design-Objekte. Ob er auch einen Verkauf plant, können wir nicht sagen. Weitere Fotos gibt es hier zu sehen.

Muglexia: Kaffeebecher mal umgekehrt
Bewerte diese Idee

AUCH GUT:  Qoobo - Kissen mit Roboter-Schwanz entspannt dich

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter