Technisches

Mr. Ghost: EMF-Geistersuche für iPhone & Co.

Die Situation hat jeder schon mal erlebt: Da sitzt man abends (alleine) gemütlich auf dem Sofa, liest ein Buch und plötzlich beschleicht einen das Gefühl, dass man nicht doch nicht alleine ist. Schleicht da etwa ein Geist um mich herum? Okay, in den meisten Fällen steckt wahrscheinlich kein Geist dahinter, aber mit Mr. Ghost für Apples iPhone kann man dem Phänomen in Zukunft auf den Grund gehen. Bei dem Kickstarter-Projekt handelt es sich um ein EMF-Meter, wie man es schon von den legendären Ghostbusters kennt. Mit einer Antenne, der dazugehörigen App und ein bisschen Voodoo spürt Mr. Ghost elektromagnetische Felder auf, wie sie – so zumindest die Meinung führender praktizierender Geisterjäger und Exorzisten – von diesen übernatürlichen Erscheinungen hinterlassen werden.

Hört man also mal wieder ein verdächtiges Geräusch im Keller, bewaffnet man sich mit Mr. Ghost und geht auf Geisterjagd. Das EMF-Meter zeigt auf dem Display an, wo sich EMFs befinden und ermöglicht sogar, die durch das EMF erzeugten Töne aufzunehmen. Sollte es sich um einen gesprächigen Geist handeln, kann man also direkt einen Mitschnitt als Beweis anfertigen. Ach so: Ganz nebenbei kann man mit Mr. Ghost auch ganz gewöhnliche (wie langweilig) EMFs, z.B. von TV-Geräten oder Kabeln, ausfindig machen. Mr. Ghost ist mit dem iPhone 4/4S, iPhone 5, iPad 2, 3 und 4 sowie dem iPod touch der 4. und 5. Generation kompatibel. Android-Nutzer dürfen zwar auch zugreifen, allerdings empfiehlt der Erfinder ein Apple- Gadget für ein ungetrübtes Geisterjäger-Erlebnis. Mr. Ghost schlägt mit 20 US- Dollar zuzüglich 7 US-Dollar Versandkosten nach Europa zu Buche.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.