Praktisches Technisches

Medizinische Soforthilfe durch USB-Stick

usbstick-klinik

Ihren Namen hat sich das Unternehmen BREE vor allem durch Taschen und andere Lederwaren gemacht, doch da heute kein Weg mehr an Gadgets aller Art vorbeigeht, dachte sich die zuständige Abteilung bei BREE wohl, mit einem USB-Stick kann man nichts falsch machen. Und in der Tat müssen wir zugeben, dass die Sticks mit den aussagekräftigen Namen Prof. Bit, Sister Save (Bild) und Dr. Byte wirklich ein originelles Design besitzen und (oha!) eine naheliegende Bedeutung haben, schließlich ist die Datensicherung auf einem USB-Stick in einigen Fällen der Retter in der Not, wenn sich die Festplatte verabschiedet hat… Die medizinischen Kollegen bieten eine Speicherkapazität von 1 GB und natürlich die witzige Optik. Das alleine mag den Preis von 40 € noch nicht rechtfertigen, darum ist das Äußere auch nicht aus irgendeinem Material, sondern aus Kautschuk gefertigt, das sowohl vor Staub als auch vor Spritzwasser schützt. Weiteren Schutz bietet das Virenschutz-Programm, das dank einer Kooperation mit dem Software-Unternehmen alwil bereits vorinstalliert ist.

Über den Autor

Melanie

1 Kommentar

  • Das ist der schönste USB-Stick den ich gesehen habe. Normalerweise bin ich sehr preisbewusst für eine schöne Optik und angenehmes Design greif ich gerne etwas tiefer in die Tasche.