Technisches

Lifebook: Laptop vereint Kamera, Tablet & Co.

Lifebook: Laptop vereint Kamera, Tablet & Co.

Heutige Gadgets sind echte Multitalente und da kommt es nicht selten vor, dass sich die Funktionen der einzelnen Geräte überschneiden. Ein Tablet bietet heute nicht mehr nur mobiles Internet, sondern dient gleichzeitig auch als Kamera und PC. Der MP3-Player dient heute nicht mehr nur als Wiedergabegerät, sondern kann ebenfalls Fotos schießen und einen Zugang zum Netz bieten. Gleiches gilt für Laptop und Smartphone. Nach Ansicht des Designers Prashant Chandra ist das reine Verschwendung von kostbarer Hardware. Sein Konzept namens Lifebook vereint gleich mehrere Gadgets, deren Funktionen sich ergänzen sollen. So wird zum Beispiel das Tablet als Prozessor, Festplatte und Tastatur für den Laptop genutzt. Die mit der Kamera geschossenen Fotos verbleiben auf ihrem Speicher und müssen nicht mehr dupliziert werden. Gleiches gilt für das Smartphone bzw. den MP3-Player. Auch dieser arbeitet nach dem Prinzip der „shared Hardware“. Unter dem Strich werden Bauteile gespart und die Geräte folglich günstiger. Ob das Konzept jemals auf den Markt kommen wird, ist noch unklar.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar