Häusliches

Lego-Möbel für die Mission Legoland zuhause

LunaBlocksIn der letzten Zeit scheint es wieder eine wahr Flut an LEGO-Gadgets und Möbeln zu geben. Gut für euch und für uns. Mit diesem Tisch kommt ihr auf eurer Mission „Legoland zuhause“ einen großen Schritt weiter, denn jetzt wird legotechnisch nicht mehr gekleckert, sondern geklotzt. die überdimensionalen Legosteine namens LunaBlocks wurden von Thierry Nahon und Philippe Landecker von Lunatic Construction entwickelt und sind in verschiedenen Farben und Materialien erhältlich. Sie werden einfach zusammengesteckt und können mit diversen anderen Gegenständen wie z.B. einer Glasplatte oder einem Kissen zu richtigen Möbeln kombiniert werden. Je nach Nutzung gibt es verschiedene Modelle: neben dem Basic LunaBlock hat man die Wahl zwischen dem LunaGlass (undurchsichtig aber transparent), LunaSoft (stabiler Block aus Polypropylen für Kids), LunaLight (aus einem weicheren Material für komfortables Sitzen) und LunaMetal (aus Stahl). Je nach Variante kosten die Blöcke zwischen $20 und $55 pro Stück. Da juckt es doch in den Legofingern, oder? Fotos von eigenen Ideen sind immer willkommen! Weitere Bilder für das Home-LEGOland gibt es am Ende dieses Artikels. Mehr Informationen zu den LunaBlocks gibt es auf Lunatic Construction.

LunaBlocks

LunaBlocks

LunaBlocks

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.