Technisches

Knock, knock: Türschloss erkennt Klopfzeichen

Türschlösser lassen sich längst nicht mehr nur mit Old-School-Schlüsseln öffnen. Wer möchte, kann seinen Besuchern z.B. auch via Smartphone Zutritt gewähren. Eine nicht weniger interessante Methode ist das Secret Knock Detecting Lock. Das Do-It-Yourself-Schloss lässt den Besuch erst hinein, wenn eine vorher festgelegte Klopffolge ertönt. Dabei kommt es weniger auf die Geschwindigkeit, sondern mehr auf den korrekten Rhythmus des „Zugangscodes“ an. Wird richtig geklopft, zieht das Gerät den Riegel aus der Tür und gibt den Eintritt frei. Die Zugangscodes des digitalen Türstehers lassen sich bei Bedarf ändern, schließlich könnte es ja sein, dass irgendein Fremder die geheime Abfolge heimlich mithört.

Kaufen kann man das Kit zwar nicht, dafür lässt es sich mit Hilfe einer gut erklärten und bebilderten Anleitung nachbauen. Voraussetzung sind einige Kenntnisse im Umgang mit der Open-Source-Hardware Arduino. Die komplette Anleitung gibt es hier. Wie sich das Secret Knock Detecting Lock im realen Einsatz schlägt, könnt ihr euch in dem Video unter diesem Artikel ansehen.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.