Technisches

Kissenger: Knutschen auf Distanz

Kissenger: Knutschen auf Distanz

Fernbeziehungen können aufgrund des Mangels an körperlicher Nähe an die Substanz gehen. Ein schöner Kuss über das Telefon oder virtuell via Kamera oder Emoticon ist zwar ganz nett, ist jedoch nur ein schlechter Ersatz für den realen Schmatzer. Der AI-Forscher Hooman Samani möchte Liebende, die sehr weit auseinander leben, wieder etwas näher zusammen bringen. Der “Kissenger” ist ein Roboter, der entweder als Schwein oder Kuh ins Haus kommt und per USB mit dem Rechner verbunden wird. Nutzt man nun z.B. den VoIP-Dienst Skype um mit seinem Schatz zu sprechen, nimmt man sich den Kissenger”und drückt ihm einen dicken Kuss auf die Lippen. Nimmt der Partner nun auch seinen Kissenger in die Hand um den Kuss zu erwiedern, legen sich die Lippen der kleinen Roboters über die eigenen. Das Gefühl soll Samani zufolge dem eines echten Kusses sehr nahe kommen. Das Gerät soll sich aber auch für Singles eigenen: Wer gerne ein intimes Verhältnis zu einem Roboter aufbauen möchte, kann das mit dem Kissenger tun, erklärt Samani auf der Website. Ob der Kissenger jemals als reales Produkt auf den Markt kommen soll, ist nicht bekannt. Videos gibt es auf Samanis Website.

Kissenger: Knutschen auf Distanz
Bewerte diese Idee
AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter