Technisches

iPhone Texting & Walking Concept

iPhone Texting & Walking Concept gegen Beulen

Tüftler und Apple-Fan Bryan Brunsell hatte einen genialen Einfall, von dem er sich nun wünscht, dass er im nächsten iPhone zu finden sein wird. Immer wieder sieht man auf den Gehwegen Menschen, die so in ihr Smartphone vertieft sind, dass sie offenbar nicht merken, was gerade um sie herum geschieht. Da kommt es nicht selten vor, dass sie in andere Leute hineinlaufen oder schmerzvoll von einem Laternenmast gestoppt werden. Das iPhone Texting & Walking Concept von Brunsell soll für mehr Sicherheit beim SMSen sorgen. Durch eine kleine Kamera, die im Rahmen des iPhones angebracht ist, kann während des Schreibens einer Kurznachricht auf dem Display das Geschehen auf der Straße im Auge behalten werden. Ob sich damit Kratzer und Beulen wirklich wirksam verhindern lassen, müsste ein Praxistest zeigen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Apple die Idee von Brunsell aufgreifen und in einem der zukünftigen iPhones verbauen wird. Dann muss man eben doch ab und zu den Kopf heben um selbst nachzusehen.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

4 Kommentare