Technisches

Instaload: Batterien nie wieder falsch einlegen

Instaload macht Batteriewechsel zum Kinderspiel

Endlich: Künftig wird man seine Batterien so in das Batteriefach seiner Gadgets legen dürfen, wie man es selber gerne möchte. Dabei muss man nicht mehr darauf achten, wo Plus und wo Minus ist – einfach rein mit den Batterien und schon läuft das Gerät. Möglich macht das Microsofts neue Instaload-Technologie. Die Redmonder vergeben ab sofort Lizenzen für ihre neue Technik, die einen raschen Wechsel von Batterien bei portablen Geräten ermöglichen soll. Das hilft besonders dann, wenn es dunkel ist und man nicht genau erkennen kann, wie die Batterien eingelegt werden müssen. Instaload funktioniert laut Microsoft mit allen zylindrischen Batterien wie AA, AAA, C und D. Zu den ersten Unternehmen, die die Instaload-Technologie unterstützen wollen, gehört u.a. auch Duracell.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

3 Kommentare

  • Ich versuche mich gerade zu erinnern, wann ich das letzte mal eine Batterie in der Hand hatte….. Ok, die Wii Remote benötigt noch welche. Da hört es dann aber auch auf.

  • Da fällt mir gleich als erstes ein: Wie viele typischen technischen Geräte verwenden noch herkömmliche Batterien? Und für die paar, die Geräte haben, wo man noch Batterien einsetzen kann, ist die „fehlende Einlegerichtung“ wohl auch nicht das Feature schlechthin ;)

  • Meine Quark AA hat im Kopf eine entsprechende Einrichtung, die die Lampe davor schützt, dass man die Batterien falsch herum einlegt. Dann passiert einfach nichts. Aber in Zeiten in denen jeder seinen eigenen Standard haben möchte, ist das so oder so vollkommen hinfällig. Wie viele verschiedene Akkus und Ladegeräte ich habe oO