Ausgefallenes

il Tiro: Die Espresso-Waffe

il Tiro: Die Espresso-Waffe

Bei dieser Art der Espresso-Zubereitung sorgt schon die Maschine für den Adrenalinschub und nicht erst das Koffein. Der Kaffee und das nötige heiße Wasser kommt im Fall des il Tiro aus einer kanonenförmigen Espresso-Waffe. Um einen „Schuss“ Espresso zuzubereiten, wird die Knarre einfach mit Patronen und Wasser gefüllt. Letzteres wird im Inneren der Wumme erhitzt. Durch das Drücken des Abzugs schießt das heiße Wasser in die Patrone. Kurze Zeit später kommt aus dem Lauf des il Tiro brühend heißer Espresso. Die Strom- und Kaffee-Versorgung erfolgt über eine separate Docking-Station. Noch handelt es sich bei dem Entwurf des österreichischen Designers Stefan Riegebauer nur um ein Konzept. Ob die Espresso-Knarre irgendwann in die Realität umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Unten gibt es ein Video, in dem die außergewöhnliche Espressomaschine in Aktion zu sehen ist. Aufladen, durchladen und abfeuern!

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.