Luxuriöses

Ich will Luxus: Die 10 teuersten Bücher

Luxus Bücher

Schlechte Literatur hat die Welt schon genug gesehen. Auf der erst gerade zu Ende gegangenen Büchermesse haben wieder zahlreiche B- bis D-Promis versucht, ihre geistigen Ergüsse und Binsenweisheiten unter das Volk zu bringen und uns so das Geld für ihren Müll aus der Tasche zu leiern. Das wollen wir nicht mehr sehen und lesen! Wir wollen hochkarätige Literatur im exklusiven Gewand und das lassen wir uns auch was kosten! Wie wäre es mit einem dieser Sammlerstücke: The Hobbit (JRR Tolkien) – Von der Erstausgabe gab es nur 1.500 Stück, die im September 1997 auf den Markt kamen und schon im Dezember ausverkauft waren. Das letzte Buch wurde von einem New Yorker Buchhändler für $65.000 an einen Sammler verkauft. Areopagitica: A Speech for the Liberty of Unlicenc’d Printing To the Parliament of England (John Milton) – Das Pamphlet des Autors von Paradise Poem wurde 1644 veröffentlicht und soll für die Freiheit der britischen Presse kämpfen. Ein amerikanischer Buchhändler verkaufte das Buch für $65.000. (Utopia) De optimo reip. statu, deque nova insula (Sir Thomas More) – Der katholische Märtyrer, den Henry VIII köpfen ließ, hat sein Buch über Toleranz und Ideale 1518 veröffentlicht. Ein amerikanischer Buchhändler verkaufte das Buch für $60.000.

Poems (John Donne) – Eine Sammlung der Gedichte von John Donne. Das Buch wurde 1633 veröffentlicht. Ein Käufer aus Pakistan kaufte das Buch von einem amerikanischen Händler für $60.000. Historical, Military, and Picturesque Observations on Portugal (Lt.-Col George Thomas Landmann) – Das Buch gehört zu den schönsten, illustrierten Büchern in englischer Sprache über Portugal in den Anfängen des 18. Jahrhunderts. Die Erstauflage wurde 1818 veröffentlicht. Ein Käufer aus Hong Kong kaufte das Buch von einem amerikanischen Händler für $57.500. Koran – Die handschriftliche Version des Koran wurde im arabischen Jahr 1152 (1731 in der westlichen Welt) veröffentlicht. Das Buch wurde von einem pakistanischen Käufer von einem deutschen Händler für $46.061 gekauft. Historical and statistical information respecting the history, condition and prospects of the Indian tribes of the United States (Henry Rowe Schoolcraft) – Ein 1847 vom US-Konress in Auftrag gegebenes Buch, welches sich mit den Ureinwohnern von Amerika beschäftigt. Harry Potter und der Stein der Weisen (JK Rowling) – Die 1997 erschienene Erstausgabe, von der es nur 500 Stück mit Hardcover gab. Fast alle Kopien sind im Besitz von Sammlern. Ein Amerikaner kaufte ein Buch von einem französischen Buchhändler für $36.059. Traité a’anatomie et de physiologie, avec des plan – Ein 1786 in Paris erschienenes Medizin-Handbuch in Leder gebunden. Von einem Amerikaner bei einem deutschen Buchhändler für $27.582 gekauft. 1984 (George Orwell) – Orwell kam kurz nach der Veröffentlichung des Buchs ins Krankenhaus, welches er auch nie wieder lebendig verlassen hat. Daher gab es auch nur sehr wenig signierte Bücher. Einige unterschrieb er im Krankenhaus für die Krankenschwestern und Pfleger. Ein Buch mit der Signatur „For Elly with regards, Geo. Orwell.“ ging für $26.500 über den Ladentisch.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.