Technisches

iBackpack: Rucksack mit Tablet für Radfahrer

Designer Soohun Jung hat mit dem iBackpack einen Rucksack für Radfahrer entwickelt, mit dem sich mit Hilfe eines iPads Werbebotschaften anzeigen lassen. Laut Soohun Jung wird das Apple-Tablet einfach mit dem Bildschirm nach außen in einen dafür vorgesehenen Schlitz des iBackpacks gesteckt. Via Bluetooth wird das Tablet mit dem iPhone, das idealerweise am Lenker befestigt ist, verbunden. Über eine eigens für den iBackpack entwickelte App lassen sich nun Botschaften, die via iPhone eingegeben werden, auf dem Bildschirm des iPads anzeigen. So kann man mit dem iBackpack z.B. kostengünstig Werbebotschaften verbreiten oder aber dem Hintermann mitteilen, dass er doch bitte nicht so nah auffahren soll.

Der iBackpack soll auch die Sicherheit des Radfahrers erhöhen: Über den Gyro- Sensor des iPhones soll die App unter anderem registrieren, wenn der Radfahrer bremst und eine entsprechende Warnung auf dem iPad anzeigen. Gleiches gilt für Abbiegevorgänge. Möchte man seiner Umwelt nichts mitteilen, lässt sich das iPad auch einfach abdecken. Noch handelt es sich bei Soohun Jungs iBackpack nur um ein Konzept. Die Idee klingt aber sehr interessant. Es würde uns daher nicht groß überraschen, wenn dieses oder ein ähnliches Projekt irgendwann auf Kickstarter landen wird. Sollte das passieren, halten wir euch natürlich auf dem Laufenden.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.