Für Kids

Hot Rod statt Klapperkiste: Kinderwagen in amerikanischer Hot Rod-Optik von Kid Kustoms

Turbo-Kinderwagen von Kid KustomsBei diesem Kinderwagen von Kid Kustoms wünscht sich wohl jeder Mann, noch einmal Baby zu sein, um in eine dieser heißen Kisten von Kid Kustoms einsteigen zu können und sich von einiger jungen Mutti durch die City schieben zu lassen. Die anderen Kids würden vor Neid erblassen. Was hier aussieht wie ein Sportwagen aus dem Film „The Fast and the Furious“, ist tatsächlich ein Kinderwagen der Extraklasse! In den USA gibt es eine große Hot Rod-Szene, die sich eigentlich darauf spezialisiert hat, klassische Autos aus den 50er- und 60er-Jahren optisch aufzumotzen und mit möglichst großen Motoren und viel Power auszustatten. Kid Kustoms hat sich aber nicht auf Autos, sondern auf Kinderwagen spezialisiert, die deutlich tiefer, breiter und schnittiger gebaut und mit aufwendigen Lackierungen zu optischen Krachern mutieren. Kein Vergleich zu den „Kassengestellen“, die man oft auf den Straßen sieht. Die Hot-Rod-Kinderwagen von Kid Kustoms gibt es in vielen verschiedenen Desigs, Farben und auch mit diversen Sonderausstattungen. Wer sein Baby standesgemäß und mit möglichst viel Aufsehen durch die Straßen schieben möchte, der muss schon zwischen 2000 und 3500 Dollar anlegen. Aber mal ehrlich, liebe Väter, die Kinderwagen von Kid Kustoms sind doch jeden Cent wert.

Kid Kustoms Kinderwagen

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar