Mobiles Praktisches

Handy-Ladegerät mit Windenergie

OrangeWindHandy

Klimawandel und Klimaschutz sind in aller Munde und da sind natürlich auch erneuerbare Energien immer wieder ein Thema. Wie man auch im Alltag natürliche Energien nutzen kann, zeigt die Firma Orange mit ihrem windbetriebenen Ladegerät für Handys. Das Gerät ist Ergebnis monatelanger Forschung, die nach einer Möglichkeit suchte, Handys auf Festivals oder ähnlichen Events im anstehenden Sommer ohne elektrischen Strom wieder aufzuladen. In Zusammenarbeit mit Professor Shashank Priya von der University of Texas at Arlington entstand das tragbare Ladegerät, das ausschließlich mit Windenergie betrieben wird. Die Arbeit von Professor Priyas Team befindet sich noch in der Entwicklung und bedarf einiger Verbesserungen, bevor es massentauglich wird, doch Orange konnte schon die ersten Erfolge vorweisen, die auf dem diesjährigen Glastonbury Festival (Worthy Farm, Pilton, Somerset) am kommenden Wochenende präsentiert werden. Die nur 150g schwere Windturbine passt in jedem Rucksack und kann sehr leicht mit einer entsprechenden Halterung am Zelt befestigt werden. Während die Festivalbesucher also vor der Bühne die Musik genießen, erzeugt der durch die Turbine gespeicherte Wind Energie und führt diese in die Kontrollbox, wo sie gespeichert wird, bis am Abend das Handy angesteckt und aufgeladen wird. Hattie Evans von Orange betont, dass sie als offizieller Partner des Festivals großen Wert darauf legen, zu zeigen, dass sie an der ständigen Weiterentwicklung der Technologien arbeiten, die auch auf einem Festival von Nutzen sind. via

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.