Ausgefallenes

Flug zum Mond kostet 155 Millionen US-Dollar

Die mittlerweile an jeder Ecke erhältlichen Erlebnisgeschenke sind ja schön und gut, aber Leute, die den echten Kick suchen, lockt selbst ein Bungee-Sprung aus 300 Meter Höhe nicht mehr hinter dem Sofa hervor. Wer einem guten Freund ein unvergessliches Erlebnis bescheren möchte und bereit ist, dafür den lächerlichen Betrag von 155 Millionen US-Dollar zu investieren, der kann bei Excalibur Almaz Limited (EA) einen Flug zum Mond buchen. Der letzte bemannte Flug zum Mond (Apollo 17) liegt schon rund 40 Jahre (1972) zurück. Damit kann man also in die Fußstapfen der legendären Astronauten treten und ganz nebenbei noch einige tolle Fotos für’s Familienalbum schießen, die für Gesprächsstoff sorgen werden.

Erlebnisurlaub für Adrenalin-Junkies und Schwiegermütter

Für den Flug zum Mond hat die auf der Isle of Man beheimatete Firma zwei russische Sojus Kapseln und zwei Saljut Raumstationen gekauft. Die Reise soll laut dem Veranstalter rund 6 Monate dauern, weshalb sie sich auch als ideales Geschenk für alle abenteuerlustigen Schwiegermütter anbietet. Laut Excalibur Almaz sollen die ersten zahlenden Raumfahrer schon 2015 ins All geschossen werden. Ob bereits Buchungen für den ersten Flug vorliegen, ist nicht bekannt.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter