Technisches

Fish Eyes: Angelrute blickt der Beute ins Gesicht

angel-fish-eyes

Angeln gehört bekanntlich nicht zu den spannendsten Freizeitbeschäftigungen die es gibt. Wer die Route in den Bach hängt, um eine Forelle für das Abendessen aus dem Wasser zu ziehen, der muss sich schon mal auf lange Wartezeiten einstellen. Aus diesem Grund gehört ein bequemer Stuhl und ausreichend Verpflegung zur Grundausstattung eines jeden Anglers. Künftig könnte sich das Angeln aber doch noch zum actionreichen Event entwickeln. Mit der Kameraausstattung Fish Eyes können Angler ihre potenzielle Beute im Auge behalten. Dazu ist auf der Angelrute ein LCD-Display montiert. Die kleine Kamera sitzt direkt über dem Köder und liefert so beeindruckende Unterwasserbilder und vielleicht auch den einen oder anderen Blick in den Schlund der Bestie. Ob die Fische durch die coole High-Tech-Angelrute besser beißen, darf bezweifelt werden. Für 80 US-Dollar kann man sich die Fish Eyes zulegen. Auf ausreichend Verpflegung und eine bequeme Sitzgelegenheit sollte man aber trotzdem nicht verzichten.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

1 Kommentar

  • nicht schlecht. Das gefällt mir sehr und bereichert das Ansitzen auf jeden Fall. Vielleicht gibt es auch neue Erkenntnisse im Fressverhalten der Fische. Wäre mal schön das zu beobachten. Gute Sicht vorausgesetzt ;-)