Technisches

Digital Dudz: Shirts mit Horror-Effekten

Mark Rober war mal Ingenieur bei der NASA und hat sich dort mit Mars-Rovern beschäftigt. Die Arbeit an Curiosity & Co war ihm aber auf Dauer zu langweilig und so kam er auf die Idee, seinen Job zu kündigen und stattdessen Grusel-Shirts zu entwickeln. Mit seinem Unternehmen Digital Dudz entwickelt er Halloween-Shirts (vorzugsweise mit großen, stark blutenden Wunden), die mit einer versteckten Halterung für iPhone & Co ausgestattet sind. Über die dazugehörige App lassen sich diverse Schockeffekte auf dem Display des Smartphones anzeigen, was zu grausigen Ergebnissen führt, die einem das Blut in den Adern gefrieren lassen.

Bei seinen neusten Shirts hat es Mark Rober noch ein bisschen weiter getrieben: Die App nutzt nun auch den Beschleunigungsmesser des jeweiligen Smartphones für noch gruseligere Effekte. Spannt man zum Beispiel einen Kumpel mit ein, kann dieser so tun, als würde er einem von hinten die Faust in den Rücken rammen. Der Stoß wird von dem Smartphone bzw. der App registriert und eine Animation abgespielt, die es wirklich in sich hat. Mehr möchten wir aber gar nicht verraten, seht es euch einfach in dem nachfolgenden Video selbst an. Die Shirts kosten zwischen 20 und 50 Dollar und sind im Shop von Digital Dudz erhältlich.

AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Digital Dudz: Shirts mit Horror-Effekten
Bewerte diese Idee

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter