Technisches

DiamondDisc soll über 1.000 Jahre halten

DiamondDisc soll über 1.000 Jahre halten

Sollte Ende 2012 wirklich die Welt untergehen, wie es Regisseur Roland Emmerich in seinem neuen Weltuntergangs-Porno 2012 beschreibt, sieht es nicht nur für den Fortbestand der Menschheit ziemlich übel aus, sondern auch für die gespei- cherten Daten. Zwar dürfte das eine der letzten Sorgen sein, die man sich im Fall der Fälle machen würde, aber trotzdem ist es doch irgendwie beruhigend, dass Speicherhersteller Cranberry mit der DiamondDisc eine Lösung geschaffen hat, mit der wir unsere Daten auch für die Nachwelt sichern können – sofern es denn über- haupt eine gibt. Während herkömmlichen Discs schon nach einigen Jahrzehnten die Luft ausgeht, soll die DiamondDisc 1.000 Jahre halten. Das ist ein Wort, aber noch längst nicht alles. Die Disc soll nämlich auch UV-Strahlung wegstecken können, die herkömmliche Discs in kurzer Zeit zerstört.

Und selbst wenn es ein wenig heißer auf unserem Planeten wird, bleibt die DiamondDisc ganz cool: Temperaturen sind bis 80° Celsius gar kein Problem, verspricht der Hersteller. Nun sind solche Erfindungen leider immer recht kostspielig. Im Fall von Cranberrys DiamondDisc muss man für einen Brenner inklusive 150 Cranberry Discs 4.995 US-Dollar auf den Tisch legen.

DiamondDisc soll über 1.000 Jahre halten
Bewerte diese Idee

AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

4 Kommentare

  • Das Problem ist wahrscheinlich nicht die Haltbarkeit des Datenträgers, sondern dass nachher keiner der überlebenden Menschen etwas damit anfangen kann: “silberne Scheibe – was ist das?”. Diese Thematik wurde schon ausführlich diskutiert – denn wenn es keine Lesegeräte mehr dafür gibt, dann nützt das Medium nichts, weil niemand mehr damit etwas anzufangen weiß. Und selbst wenn jemand die Disc lesen kann, werden die Dateiformate unbekannt sein, z.B. nach einem Atomkrieg und einem “Mad Max”-Szenario. Meiner Meinung nach gibt es nur ein Langzeit-Format, das immer lesbar sein wird: gedruckte Schrift auf einem haltbaren Medium. Denn lesen und schreiben wird die Menschheit auch nach einem Super-GAU noch können, denke ich.

  • Ich glaube in Martins Ausführungen steckt viel realistisches Zukunftsmaterial :). Ob man in der Zukunft alte Formate nicht mehr lesen oder bestimmte Medien nicht mehr identifizieren kann ist aber eine andere Frage. Ein Problem ist aber dennoch, dass ein Großteil von Informationen nur noch in virtueller Form existieren, und das Lesematerial schwindet.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter