Grünes

Dew Drop: Automatische Pflanzenbewässerung

Dew Drop: Automatische Pflanzenbewässerung

Die meisten Menschen lieben es, auch in ihrer Wohnung von Grünpflanzen umgeben zu sein. Die Pflanzen dürften diese Freude jedoch in den wenigsten Fällen teilen, denn mit der regelmäßigen Bewässerung nehmen es die wenigsten Pflanzenfreunde genau. Dabei ist eine automatische Bewässerung durchaus möglich, und dass ganz ohne eine komplexes Schlauchsystem durch die eigene Wohnung verlegen zu müssen. Designer Jacky Wu hat mit dem Dew Drop ein künstliches Blatt entworfen, mit dem sich einfach Feuchtigkeit aus dem Raumluft gewinnen lässt. Das Blatt wird einfach in den Topf der Pflanze gesteckt und beginnt dann Kondenswasser zu sammeln und es an die Erde abzugeben.

Klingt zu verführerisch, oder? Genau, denn einen Haken hat das Dew Drop: Es benötigt Strom. Nachdem man das Blatt nämlich in den Topf gesteckt hat, muss man es an die Steckdose anschließen. Statt Trinkwasser wird so unnötig Energie verschwendet. Grün sieht anders aus, richtig?

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.