Mobiles Technisches

Das Fenster zur Welt – Hightech in ihrer Vollendung

fensterzurweltSpätestens seit diesem Blog wissen wir, dass es manche Ideen gibt, von denen wir hoffen, dass sie nie umgesetzt werden und andere, deren Umsetzung wir gar nicht erwarten können. Dieses Konzept von Designer Mac Funamizu hier gehört definitiv zur zweiten Gruppen, denn es einfach ZU gut! Leider hat es noch keinen Namen, aber es funktioniert wie ein Fenster zur Welt, nämlich so: Der so einfach aussehende Rahmen (Bild) verfügt über Kamera/Scanner, GPS und Internetzugang und kann so sämtliche Informationen zu einem bestimmten Gegenstand oder Gebäude liefern, wenn man es durch den Rahmen anzeigen lässt. Also wenn man z.B. im Central Park steht und das Fenster wie auf dem Bild hält, dann wird dieser Bildausschnitt analysiert und nach Informationen von Wikipedia, Google oder Google Earth abgefragt. Das gleiche gilt für Wörter. Ihr lest ein Buch und wollt mehr über einen bestimmten Begriff erfahren? Legt den Rahmen darüber und tippt das Wort an und schon erscheinen jede Menge Informationen aus Wörterbüchern und ähnlichen Informationsquellen im Internet. Oder man legt den Rahmen über ein Restaurant und bekommt sofort die Speisekarte angezeigt oder kann einen Tisch reservieren.

Das Fenster zur Welt – Hightech in ihrer Vollendung
Bewerte diese Idee

AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Über den Autor

Melanie

2 Kommentare

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter