Für Männer

Combat Kitchenware: Pfanne mit Schwertgriff

combat-kitchenware
Geschrieben von Oliver

Dank der zunehmenden Kochshow-Dichte im TV (und einem immer größeren Angebot an Fertigprodukten) wagen sich auch immer mehr Männer an den Herd. Dem Tüftler James Brown waren die auf dem Markt befindlichen Küchenutensilien aber wohl nicht “männlich” genug. Zumindest lässt sich die Entwicklung der “Combat Kitchenware”, für die Brown über Kickstarter nach Unterstützern sucht, nicht anders erklären. Das erste Stück der Combat Kitchenware ist die Fighting Man Frying Pan. Dabei handelt es sich – man mag es kaum glauben – um eine Pfanne mit einem massiven Schwertgriff. Das benötigte Kapital konnte Brown bereits einsammeln, somit wird es die Männerpfanne tatsächlich geben und wir sind uns sicher, dass Männer sie lieben werden.

Pfanne mit Schwertgriff für gestandene Männer

Für 27 US-Dollar kann man(n) sich nur den massiven Schwertgriff bestellen, der sich – so heißt es – mit relativ einfachen Mitteln an praktisch jede gängige Pfanne montieren lässt. Wer hingegen bereit ist 45 US-Dollar zu investieren, erhält dafür eine Teflonpfanne mit 20 Zentimeter Durchmesser inklusive des coolen Schwertgriffes. Das Top-Modell mit 25 Zentimetern auch schwerem Eisen gibt es für 70 US-Dollar. Wir sind uns allerdings nicht sicher, ob der Zoll das gute Stück beim Versand nicht versehentlich für eine Waffe hält. Mehr Infos und ein Video zu der Pfanne mit Schwertgriff könnt Ihr Euch auf der Kickstarter-Projektseite ansehen.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter