Praktisches

Bufalino: Der kleinste Wohnwagen der Welt?

Bufalino: Der kleinste Wohnwagen der Welt?

In Zukunft werden wir wohl nicht mehr mit einem komfortablen Wohnwagen im Schlepptau auf Reisen gehen, sondern mit dem „Bufalino“ unser halbes Heim mit uns rumfahren. Das wünscht sich zumindest der deutsche Industriedesigner Cornelius Comanns. Der „Bufalino“, der auf dem dreirädrigen Piaggio APE 50 basiert, soll alles beinhalten, was eine Person zum täglichen Leben benötigt. So findet sich im Inneren neben reichlich Stauraum eine Koch- und Waschstelle, ein Wassertank und ein Kühlschrank. Die Ladefläche lässt sich schnell in einen (recht ungemütlich aussehenden) Schlafplatz umwandeln. Tagsüber lässt sich dieser entweder in einen Stuhl für die Arbeit am Laptop oder zum Fahren des kleinen Vehikels umfunktionieren. Den Titel für den kleinsten Wohnwagen der Welt dürfte sich der „Bufalino“ problemlos sichern können.

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

2 Kommentare