Technisches

Aus dem alten iBook wird ein iPad-Book

Aus dem alten iBook wird ein iPad-Book

Heute erreicht und noch eine weitere, ausgefallene Docking-Station für Apples iPad. Nach dem Macintosh Classic gibt es diesmal ein altes iBook, das kurzerhand zum iPad-Dock umgebaut wurde. Dieser Umbau erfordert jedoch ein wenig tech- nisches Geschickt, denn neben dem Bildschirm muss auch die alte Tastatur des iBooks ausgetauscht werden. Das iPad nimmt den Platz des ehemaligen iBook-Displays ein, an die Stelle des iBook-Keyboard kommt ein neues Apple-Keyboard, welches einfach über das Kamera-Connection-Kit mit dem iPad ver- bunden wird. Ein kleines Problem gibt es jedoch beim Schließen des iPad-iBooks: Da sich die Tastatur nicht versenkt wurde, kann beim Schließen das Display des iPads beschädigt werden. So ist diese Idee wohl nur als reines “Desktop-iPad-Dock” praktikabel. Eine Anleitung für den Bau des iPad-iBooks könnt ihr hier finden. Wer nicht basteln möchte, der greift einfach zum ClamCase.

Aus dem alten iBook wird ein iPad-Book
Bewerte diese Idee

AUCH GUT:  Sunflower - smarter Sonnenschirm gibt immer Schatten

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter