Häusliches Praktisches

Aufbewahrungsbox für stinkende Socken

stinkesockenAllen, die von den folgenden Erfahrungen bislang verschont geblieben sind, wünschen wir von Herzen, dass es auch so bleiben wird, allen anderen sprechen wir bestimmt aus der Seele, wenn wir sagen: Es reicht! Wir wollen keinen Giftgasalarm mehr, der ausgelöst wird, sobald sich jemand die Socken auszieht und wir wollen auch nicht mehr, dass die Nachbarschaft evakuiert wird, sobald jemand im Haus die Wäschetonne öffnet, nur weil obenauf die Socken liegen, die aufgrund von schweißdurchtränktem Stoff einen bestialischen Geruch verströmen. Damit ist jetzt ein für allemal Schluss, denn mit dieser grellgelben Box, die bereits in großen Lettern und Symbolen vor dem toxischen Inhalt warnt, ist man früh genug gewappnet und kann die entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen, z.B. Atemschutz aufsetzen, einleiten. Die Box für toxische Socken misst 64 x45 x 26 cm und bietet so genügend Platz für einige Paare dieser hochgefährlichen Exemplare, bis sie den Weg in die erlösende Waschmaschine finden. Hergestellt aus einem Äußeren aus Nylon und Plastik und verstärkten Seiten kann die Box frei im Raum stehen und verhindert durch den Deckel ein Ausströmen des Geruchs. Ein völlig neues Lebensgefühl, wenn man ohne Angst vor einem Erstickungsanfall die Wäschetonne öffnet, und darum garantiert jeden Cent der knapp 45 € wert, die für die Box hinzublättern sind. via

AUCH GUT:  Taschengrill für die Outdoor-Wurst unterwegs

Über den Autor

Oliver

Oliver schreibt seit 2004 für Ausgefallene-Ideen. Der Ende der wilden 1970er-Jahre geborene Sauerländer ist mit Atari 2600 und C16 aufgewachsen und wird von allem angezogen, was einen Knopf zum Einschalten hat - sei es auch noch so überflüssig.

Wir finden die ausgefallensten Gadgets und Geschenkideen - und du erfährst zuerst davon!

Du willst es doch auch: von Hand ausgewählte Gadget- und Geschenkideen direkt in dein Postfach! Lass dir das nicht entgehen!

Wir geben deine Adresse niemals an Dritte weiter